Keyboard

synthesizer KeyboardHier kannst du unsere Vorschläge finden zu Keyboard s und den Eigenschaften.

Suche dein Keyboard oder stöber in den Vergleichen. Wir aktualisieren regelmäßig unsere Vergleiche und geben dir so viele Informationen wie möglich. So kannst du das richtige Keyboard für dich finden. In den Unterkategorien findest du die einzelnen Hersteller. Die haben wir mit anderen verglichen. Das Ergebnis spiegelt sich stark mit den Bestsellern der Hersteller. Ein Zufall? Wir denken die Instrumente haben den Status verdient.

Bestseller

Platz 1
Yamaha PSR-E343 Wichtige Angaben
Angebote Prüfen Preischeck auf
Als Preis-/Leistungssieger haben wir hier ein super Keyboard. Die wichtigsten Funktionen sind vorhanden. Dazu ist das Keyboard leicht und mit seinen guten Maßen sehr einfach zu Transportieren.

61 Tasten, Insgesamt 550 hochwertige Instrument-Voices und 100 Begleit-Styles.
Das Keyboard kann einfach mit Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch verbunden werden (Adapter i-UX1 benötigt).
102 integrierte, leicht erlernbare Songs,
Halleffekte mit verschiedenen Reverb-Typen.

Bewertung prüfen

Unser erste Platz für dich.

Platz 2
Yamaha EZ-220 Wichtige Angaben
Angebote Prüfen Preischeck auf
Bestseller Nr. 2 hat eine Ausgangsleistung von 5 Watt. und kann mit Batterien oder einem Netzteil betrieben werden.

Es hat 61 Tasten (keine Anschlagdynamik) und eine gute Begleitautomatik.
Eine Besonderheit ist die "Yamaha Education Suite" - das ist eine Lernhilfe, bei der die
Tasten angezeigt werden, bei Akkorden bzw Einzelnoten.

Mit ca. 4.4kg ist es eher ein kompaktes Instrument und sehr gut geeignet für Änfanger

Bewertung prüfen

Unser zweiter Platz für dich.

Platz 3
Yamaha NP-12B Wichtige Angaben
Angebote Prüfen Preischeck auf
Hier habt ihr 61 anschlagdynamische Tasten, 10 Top-Sounds, Aufnahmefunktion und hochwertige Reverb Effekte.
Mit der Dual- und Layer-Funktion seid ihr flexibel.
Die kompakt, leichte und transportfreundliche Bauweise ist ein weiteres Plus.

Die 64-stimmige Polyphonie bietet einen super Klang.
Transpose- und Tune-Funktion mit USB-to-host, kompatibel mit der Digital Piano Controller App.
Mit den 2 x 6 Watt Lautsprecher kommt der Klang gut rüber. Ein Batteriebetrieb ist möglich.
Das Notenpult ist sehr hilfreich.
Ein gutes Instrument für Einsteiger mit etwas Erfahrung.

Bewertung prüfen

Unser dritte Platz für dich.

Platz 4
Clinton Keyboard LP6210c Wichtige Angaben
Angebote Prüfen Preischeck auf
Ein Keyboard mit 61 Tasten in mit Anschlagsdynamik.
In dem Amazon Angebot besteht ein sehr umfangreiches Zubehör.

Auf dem großen, beleuchteten LCD-Display könnt ihr alle Einstellungen
die ihr braucht vornehmen.
Die Stereo-Lautsprecher haben ein Bass Boost System für sehr guten Klang in den tiefen und mittleren Tönen
Das Angebot beinhaltet einen Keyboard Ständer, selbstverständlich
das Netzteil. Ein Batteriebetrieb ist möglich.
Ein einfaches System für Einsteiger mit viel Zubehör.

Bewertung prüfen

Unser vierter Platz für dich.

Platz 5
Casio 781288 Wichtige Angaben
Angebote Prüfen Preischeck auf
Mit den 61 Tasten im Piano-Look und der Anschlagdynamik, ist das ein gutes Keyboard im Preis-/ Leistungsverhältnis.
Die 48-stimmige Polyphonie (max.) und die Begleitautomatik helfen beim Komponieren und verfeinern der eigenen Technik.
Mit dem Übungssystem Step-Up Lesson habt ihr
400 Klangfarben, AHL-Klangerzeugung und 110 Übungsstücke.
Integrierte Metronom, Feinstimmung und Transponierung.
Eine Besonderheit ist der Pedalanschluss (1x).
Bewertung prüfen

Und ganz knapp, hier unser Platz fünf für dich.



00 Logo_468x60

Masterkeyboard

Mit den Masterkeboards hast du für deine Aufnahmen die besten Voraussetzungen. Diese Instrumente sind aufwendiger in den Einstellungen. Ein Masterkeyboard ist eher eine Randerscheinung und nicht für jeden das Passende. Aber vorenthalten wollten wir dir die Besten in Preis- Leistung nicht. Vielleicht findest du genau hier dein neues Instrument. Ein Masterkeyboard ist ein echtes Profi Instrument. Das heißt nicht der Ton macht die Musik. Sondern der Preis. Sollte dir das doch zu viel sein, schau dir die einzelnen Hersteller an. Vielleicht findest du beim stöbern über den Hauptbutton das richtige. Alle Instrumente kannst du bestellen (je nach Verfügbarkeit). Du kannst sie testen und dann entscheiden, ob du es behalten möchtest. Oder du schickst es zurück.

Viel Spaß beim Entdecken.

Model Physis Piano K5-EX Physis Piano K4-EX Blüthner PRO88
Jetzt prüfen Preischeck Preischeck Preischeck
Highlights 88 anschlagd.
Tasten
Aftertouch
(von 0% -100%
kalibrierbar)
144 Stimmen
Preis-Leistung Excellent Sehr gut Sehr gut
Bewertung
Maße (BxTXH) cm 122 x 35,5 x 13,4 128,7 x 35,5 x 13,4 139 x 44x 13

Geschichte des Keyboard

Elektronische Tasteninstrumente wurden das erste mal um 1885 entwickelt. Das erste "vernünftige", elektronische Instrument wurde von Edward Norton Lorenz entwickelt. Über ein Jahrzehnt später lieferte Thaddeus Cahill eine neue Erfindung. Es war das Dynamophon. Das war ein Synthesizer, der nur Sinustöne lieferte.

Mit der Erfindung der Elektronenröhre, um 1906, wurde die Grundvoraussetzung für moderne Instrumente geschaffen. Im Jahr 1934 wurde die Hammon-Orgel von Laurens Hammond entwickelt. Die Klangentwicklung waren auch nur Sinustöne. Die wurden aber durch verschiedener Oktavlage zusammen gemischt. Damit entstand ein komplexerer Klang als bei dem bisherigen Dynamophon.

Der erste Synthesizer, der spannungs- gesteuert wurde, entwickelte Robert Moog.Der Minimoog entstand 1970. Durch die digitale Entwicklung der 1980'er und die Möglichkeiten der digitalen Klangerzeugung waren große Schritte zum heutigen Keyboard.



Noten bei Notenbuch.de

Die nächste Entwicklungsstufe ist das E-Piano. In den 1990'er Jahren wurde die Samplingtechnik verbessert. Damit wurde auch das Keyboard für Laien erschwinglich. Später kam das niedrigere Preissegment, für die breite Masse.